StyleAddicted Blogger Event 7.11.15 in der Burger & Lobster Bank München

Hey ihr Lieben, 
vor kurzem war ich auf dem Blogger Event von StyleAddicted in der Burger&Lobster Bank in München (Ein Post zu München folgt noch). Es war das erste Bloggerevent von StyleAddicted. In der Einladung stand ein volles Programm, das Event startete um 16h und endete beim Feiern im Call me Drella.

Ich bin mit der lieben Janet mit dem Zug nach München gefahren, da Lufthansa gestreikt hat und wir auf Nummer sicher gehen wollten. Wir hatten also genug Zeit uns Gedanken über das Event zu machen und waren schon gespannt wer alles da sein wird. Unter dem Hashtag #styleaddictedmunich haben vorher schon einige Mädels auf Instagram Bilder gepostet, dass sie kommen.

Wir waren kurz nach 16 Uhr dort und es waren schon sehr viele Mädels da. Zu unserem Glück haben wir direkt am Eingang das WLAN Passwort entdeckt um uns einzuloggen, wie wir im Laufe des Abends mitbekommen haben, gehörten wir zu den einzigen, die den Abend WLAN hatten. Das Event begann mit einem Get together, wo wir Fingerfood und Welcome Drinks bekamen, während die letzten Mädels eintrudelten.

Viele der Mädels kamen aus München und Umgebung und kannten sich teilweise schon. Wir beide gehörten zu den „weitangereisten“. Da man aber mit einigen über Instagram schon ein bisschen Kontakt hatte, freute man sich schon alle live kennenzulernen. Wir haben beim Welcome Drink und den Fotos an der Sponsorenwand dann doch mehr und mehr Mädels kennengelernt. 

Die Veranstaltung ging damit los, dass sich das StyleAddicted Team vorgestellt hat. Zu meiner Überraschung sind die Gründer drei sehr sympathische Herren. Ich hatte mir da eigentlich keine Gedanken vorher gemacht und fand es toll sie alle persönlich kennenzulernen (man kannte sich vorher nur per Mail). Es war eine sehr nette Begrüßung. Einige Sponsoren wurden vorgestellt und wir hatten den ersten Workshop, in dem wir einiges über verschiedene Social Media Plattformen gelernt haben.

Nach dem Workshop wurde die Bar eröffnet, Goodiebags verteilt und wieder Fotos gemacht, während man immer neue Mädels kennengelernt. Wir waren rund 50 „Instagirls“, so wie wir genannt wurden.
Jedes mal, wenn man neben jemandem stand oder saß kam die Frage „und wie heißt du auf Instagram?“ Total witzig, einigen ist man schon gefolgt, konnte sie aber nicht zuordnen. Zu vielen Accounts gab es endlich Gesichter, denn auf Insta gibt es viele Accounts die kaum Gesichter posten.

Nach 19 Uhr gab es eeeendlich Essen, wir hatten schon mega Hunger. Wie es sich für Instagirls (ich finde dieses Wort echt witzig) gehört, zückten alle ihre Handys um Fotos von ihrem Essen zu machen. Ich fand diese Situation so witzig. Im Restaurant oder Cafe wird man oft komisch angeguckt, wenn man Fotos von seinem Tisch macht, hier war es völlig normal und alle waren sich einig 🙂
Als Vorspeise gab es eine Platte mit Scampis, Rinderfiletstreifen und einer Hummercreme, dazu Salat und Brot.
Die Hauptspeise war Risotto mit dem leckersten Fleisch ever. Mein Fleisch bzw Steak muss immer richtig durch sein. (Schuhsohle, sonst mag ich es nicht :D). Dieses Fleisch war nicht durchgebraten und ich hab schon gedacht es muss zurück in die Pfanne, aber es war sooooo lecker (leider viel zu wenig). Es gab auch Fisch, dafür hatte sich Janet entschieden.
Der Nachtisch war Käsekuchen mit Vanilleeis.

Nach dem Essen gab es einen Vortrag von der Firma Innosnack. In den Goodiebags hatte ich zwei Riegel davon und ich fand sie wirklich sehr lecker. Auf der Innosnack Homepage gibt es ganz viele Informationen dazu, ein wirklich sehr interessantes Thema, gerade für die, die sich mit Ernährung beschäftigen!
Auf den Vortrag folgte ein Workshop. Nach dem Essen hatte ich ein Tief, aber bei diesem Workshop wurde ich dirket wieder wach. Der Herr, der den Workshop gemacht hat war super witzig und hat genau meinen Humor getroffen. Wir haben einige Tipps bekommen, wie man bessere Fotos mit dem Handy macht.
Nach dem Workshop wurde die Gewinnerin vom Gewinnspiel, was im Laufe des Abends stattgefunden hat, bekanntgegeben. Es gab zwei Preise, der Hauptpreis war ein Kashmirtuch von Heart of Ace im Wert von 500€ und der zweite Preis eine Statementkette von Leabell. Ich habe noch nie gewonnen und als mein Name aufgerufen wurde, habe ich es erst nicht realisiert. Damit endete auch die Veranstaltung in der Burger&Lobster Bank und es ging weiter zur Afterparty im Call me Drella.

Der Club war total verrückt, die Mitarbeiter waren mit Totenköpfen etc geschminkt, ein bisschen wie bei einer Halloween Party. Auch die Einrichtung im Club war crazy, hinter uns war eine riesen Glaswand mit Kuscheltieren und einer pinken Neonaufschrift „Friedhof der Kuscheltiere“. StyleAddicted hatte einen eigenen Bereich im Club und wir haben den tollen Tag/Abend dort ausklingen lassen. Auf dem Weg zum Hotel haben Janet und ich uns mal wieder
verfahren und sind mit den 2 Tonnen schweren Goodiebags in die komplett falsch Richtung gefahren…. typisch -.- haha.

Es war wirklich ein sehr netter Abend und ich habe viele süße Mädels in der Burger & Lobster Bank kennengelernt. Vielen Dank an das StyleAddicted Team, euer erstes Bloggerevent ist euch wirklich gut gelungen! Ich freue mich schon aufs nächste Mal.

Hier findet ihr mein Follow Me Around Video aus München, dort gibt es noch ein paar mehr Eindrücke von unserer Reise:

Den größten Teil der Bilder in diesem Post hat Jeremy gemacht!

Schreibe einen Kommentar


*