Blind Dinner in der Coast Enoteca by Hamburg Foodguide

Hey ihr Lieben,

ich war vor kurzem im Zuge eines „Blind Dinners“ von Hamburg Foodguide in der Enoteca im Coast by East zum Essen eingeladen. Das Coast befindet sich in der Hafencity in Hamburg (ich markiere euch unten im Post die genaue Anschrift). Ich kannte bisher nur das Coast und hatte nicht damit gerechnet, dass sich unten ein so gemütlicher Italiener befindet.

Zu meinem Abend: Wir haben ein 4 Gänge Menü in einem super gemütlichen Ambiente bekommen. Das Restaurant ist modern eingerichtet und gibt einem trotzdem das Gefühl, als wäre man beim kleinen Italiener um die Ecke. Das ganze Personal war engagiert und freundlich, der Kellner hat uns von vorne bis hinten verwöhnt und ist auf unsere Wünsche eingegangen.
Über die Auswahl der Gerichte in der Karte war ich verwundert, denn sie war nicht groß. Der Kellner erklärte uns das Konzept der Enoteca. Es gibt dort keine normalen Gerichte, die man sonst beim Italiener bekommt. Das Team fährt in verschiedene kleine Dörfer Italiens, um dort immer wieder leckere Rezepte zu entdecken und die Gäste zu verzaubern. Das Licht in der Enoteca ist warm und gemütlich. Das sieht man leider auch an den Fotos die ich gemacht habe, ich habe sie trotz schlechter Qualität hochgeladen, um euch einen kleinen Eindruck zu schenken.

Als Vorspeise gab es eine Antipastivariation. Pulposalat, Tomaten-Avocado-Salat, geschmorte Artischocke in Tomatensauce und Peperonata. Mein Favorit war der Tomaten-Avocado-Salat. Dazu bekamen wir Weißwein serviert.

Als Überraschungsgang gab es eine Jakobsmuschel auf einer super leckeren Suppe. Ich bin eigentlich nicht der Suppenfan, aber diese war richtig lecker (ich hätte gerne mehr davon gegessen).

Das erste Gericht der Hauptspeise war Linguine Marinara. Nudeln mit einer Sauce aus Weißwein und Tomaten mit Meeresfrüchten, Scampi und dem Tagesfisch. Linguine sind meine absoluten lieblings Nudeln und dazu diese Meeresfrüchte&Co in Tomatensauce waren einfach nur lecker.

Das zweite Gericht waren Rinderfiletscheiben auf einem Toskanischen Tomaten-Brotsalat. Der Salat war mit Tomaten, geröstetem Brot, Basilikum, Oliven und Roten Zwiebeln. Wirklich super lecker und sehr empfehlenswert!

Als der Nachtisch kam, konnte ich nicht mehr. Auf den ersten Blick sah es aus wie „Fleisch mit Paprika“ aber dann erklärte uns der Kellner es sei kandierter und karamelisierter Kürbis mit Baiser und Mascarpone-Creme. Ich habe vorher noch nie Kürbis auf diese Art gegessen und muss sagen, das Dessert war sehr lecker. Ich habe leider nur ein wenig davon probiert, es war mir zu mächtig nach den ganzen Gängen.


Wer wie ich immer das Problem hat sich nicht entscheiden zu können, wo man Essen gehen will oder aber sich in der Stadt und Umgebung nicht auskennt, dem kann ich die neue Foodguide App empfehlen. Es war ein schöner Abend, den ich und meine Begleitung Foodguide zu verdanken haben! Ich kannte bis vor kurzem nur den Instagram Account und hätte am liebsten jedes Gericht von den Fotos gehabt 😀 Zum Instagram Account kommt ihr –> hier 

Die Foodguide App, funktioniert so ähnlich wie Tinder. Man bekommt Fotos von verschiedenen Gerichten aus verschiedenen Restaurants angezeigt und kann sie entweder liken oder nicht. Wenn man ein Gericht liked, landet es auf einer Favoritenliste, mit den Angaben zum Restaurant des gespeicherten Fotos.
Wenn man in der App direkt auf das Bild klickt, bekommt man Informationen zur gezeigten Mahlzeit, wie Preis und Ort.
Tolle App, die ich definitiv noch öfter benutzen werde. Vor kurzem war ich in München und habe dort einige hilfreiche Restaurant Tipps auf Foodguide gefunden 🙂 Die App gibt es für iOS und Android und bekommt man entweder auf www.thefoodguide.de oder direkt im App Store.

Hier findet ihr das Coast by East / East Enoteca in der Hafencity:

https://www.google.de/maps/search/coast+by+east/@53.544664,9.9947254,15z

Schreibe einen Kommentar


*